Bodenbeläge: Was ist im Trend?

Bodenbeläge sind eine Produkte-Kategorie, in der Hersteller laufend neue Materialien und Technologien entwickeln, um die Funktionalität zu erhöhen. Architonic-Mitgründer Tobias Lutz (www.architonic.com) aus Zürich sowie Industrie-Designer Ian Hunter, Mitgründer von Materials Council in London, sprechen über Trends.

Von Gabi Hophan

Laut Ian Hunter sind innerhalb eines Hauses die Bodenbeläge extrem wichtig. Hersteller gehen auf diese Herausforderung ein und entwickeln innovative Produkte, um die Anforderungen von Designern, Architekten und Endkonsumenten zu befriedigen. Aber was ist im Trend? Wie wählt man aus?

Nutzungseigenschaften sind wichtig für den Kauf

Ausschlaggebend für die Wahl sind die Nutzungseigenschaften: Für welches Zimmer ist der Boden gedacht? Ist er dort Nässe und Dampf ausgesetzt, oder Fettspritzern? Sind Kinder, Hunde oder Katzen im Haus?

Pflegeleichtigkeit: Spart Zeit, Nerven und Geld

Bei der Wahl eines Bodenbelags ist dessen Unterhalt wichtig: Wie einfach (oder aufwändig) ist die regelmässige Pflege? Kann man den Bodenbelag von Zeit zu Zeit so aufpeppen, dass er wie neu aussieht? Wie steht es mit der Lebensdauer? Laut Hunter sind das Fragen, die zunehmend an Wichtigkeit gewinnen.

Umweltbewusstsein: Ein Thema mit vielen Facetten

Umwelt ist ein Thema, bei dem es nicht nur um Recycling geht, sondern auch um erneuerbare Quellen sowie verantwortungsvolle Herstellung.

Hoher Lichtreflexionsgrad bedeutet: Energieeffizienz

Im Zusammenhang mit Häusern, die möglichst wenig bis keine Energie benötigen, werden zunehmend Bodenbeläge angeboten, die Licht reflektieren. Wer solche Produkte wählt, benötigt weniger Kunstlicht: Und zwar sowohl punkto Helligkeit als auch Menge der Leuchtkörper. Das führt zu einem stark reduzierten Energieverbrauch.

Im Übrigen sind laut Tobias Lutz auch Formate und Systeme im Trend, die aus wesentlich grösseren Einzelteilen als gewohnt bestehen. Dadurch verstärkt sich die optische Wirkung. Der Hersteller Dinesen z.B. bietet in der Linie Douglasie Holzböden mit bis zu 15 Meter langen und 45 Zentimeter breiten Dielen an. Dank der grosszügigen Ausmasse kommen Maserung und Charakter des Holzes besser zum Ausdruck.

Mehr Infos zur Nutzung von Bodenbelägen inklusive den entsprechenden Produktebeispielen sowie zum Thema Umweltbewusstsein finden Sie auf den nächsten Seiten.