Versicherungsschutz für Ihr Einkommen

Die nachfolgenden Versicherungen verhelfen angehenden oder bestehenden Eigentümern, die finanziellen Risiken, welche bei der Anschaffung einer Immobilie bestehen, abzudecken.

Lebensversicherung

Die Lebensversicherung kann ein blosses Sparen darstellen, sie kann aber auch das Erwerbsunfähigkeits- und/oder Todesfallrisiko bei Krankheit und Unfall abdecken. Es gibt die gebundene und freie Lebensversicherung: Die Prämien der Lebensversicherungen nach Vorsorge 3a sind steuerlich begünstigt, dafür kann die Begünstigung bei Lebensversicherungen nach 3b frei gewählt werden. Dies ist vor allem für Konkubinatspartner interessant.

Wenn die vorhandene Vorsorge und das Sparkapital nicht ausreichen, um das Risiko zu tragen, wenn man ein Eigenheim kauft oder baut, sollte man eher konservativ planen und die Tragbarkeit langfristig ernsthaft überdenken. In solchen Fällen ist der Abschluss einer Erwerbsunfähigkeits- oder einer Hypothekenversicherung überlegenswert.

Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Bei der Erwerbsunfähigkeitsversicherung wird einem, wenn man als Folge einer Krankheit oder eines Unfalls gar nicht mehr oder nur noch teilweise arbeiten kann, nach einer frei wählbaren Wartefrist eine Erwerbsunfähigkeitsrente ausbezahlt.

Hypothekenversicherung

Die Hypothekenversicherung deckt Einkommenslücken im Fall von Arbeitslosigkeit oder Todesfall. Bei Arbeitslosigkeit wird der vereinbarte Hypothekarzins von der Versicherung für die vertragliche Leistungsdauer weiterbezahlt. Im Todesfall wird den Hinterbliebenen ein Kapital ausbezahlt, das zur direkten Amortisation eines Teils der Hypothek dient.

Versicherungen

  • Einkommen