2 résultats-

Maison, chalet, villa à vendre à 9050 (Appenzell Steinegg, Appenzell Enggenhütten, Appenzell Eggerstanden, Appenzell Schlatt, Appenzell, Appenzell Meistersrüte)

Wunderschönes Chalet mit atemberaubender Weitsicht in Richtung Säntis
5

CHF585’000.–80m25pcs

Kaustrasse 163, 9050 Appenzell

Das Chalet mit knapp 80 m2 Wohnfläche befindet sich inmitten der idyllischen Appenzeller-Landschaft. Das charmante Chalet weist ein spannendes Raumprogramm aus und verfügt über vier Schlafzimmer verteilt auf zwei Geschosse, ein Badezimmer mit Wanne, Wohn-/Esszimmer sowie einer separaten Küche. Zwischen Küche und Wohnzimmer gibt es einen Holzofen, welcher im Winter die Räume zusätzlich zu den Elektroradiatoren zum Heizen verwendet werden kann. Der Dachstock mit zwei Schlafzimmern wurde ausgebaut und isoliert. Im Inneren des Hauses wurde viel mit Holz verkleidet, alle Apparate und Armaturen sind voll funktionstüchtig. Im Kellergeschoss gibt es eine abschliessbare Garage und diverse Keller-Bastelräume. Im Preis inbegriffen ist ein Teil des Mobiliars.Ein absolutes Highlight ist die wunderschöne Gartenfläche mit unverbaubarer Weitsicht in Richtung Säntis. Das Haus befindet sich in der Landwirtschaftszone und hat 558 m2 Grundstücksfläche. Das Haus ist an der öffentlichen Kanalisation und dem Elektronetz angeschlossen.Appenzell ist in knapp 4.4 Kilometern erreichbar. Das Hotel und Restaurant Kaubad befindet sich unmittelbar daneben. Etliche Wander- und Bikerouten starten unmittelbar vor dem Haus und bieten jedermann höchste Erholung.Das Chalet kann ideal auch als Wochenendsitz genutzt werden. St. Gallen, Winterthur und Zürich sind in gut 30, 60 und 80 Minuten mit dem Auto entfernt.Haben wir Ihre Neugier geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

8

CHF440’000.–132m25pcs

Weissbadstrasse 43, 9050 Appenzell Steinegg

Das Einfamilienhaus an zentraler Lage wurde bereits um das Jahr 1540 erstmals urkundlich erwähnt und birgt einen spätmittelalterlichen oder frühneuzeitlichen Kernbau.Die ortsbildprägende Baute zählt wohl zum Kreis der ältesten Innerrhoder Wohnbauten und hat einen dementsprechenden Unterhaltsbedarf. Eine Sanierung bietet sich an. Ein gesamter Abbruch und Wiederaufbau kommt für das Einfamilienhaus aufgrund des Einzelobjektschutzes (Ortsbildprägende Baute) vermutlich nicht in Frage.Das zweigeschossige Wohnhaus vom Typus "Heidenhaus" weist eine Grundstückfläche von 242 m² auf. Der verkleidete Blockbau mit dem gering geneigten Satteldach "Tätschdach" ist an der Hauptfassade Richtung Süden mit Reihenfenstern ausgekleidet und lässt somit viel Licht in die Wohnräume.Die Staffelung der Öffnungen in der Süd- und der Ostfassade lassen eine eigenwillige Raumgliederung und -nutzung erahnen. Auf der Nordseite des Hauses befindet sich ein kleiner, eingezäunter Vorgarten.Die Wohnfläche des Einfamilienhauses erstreckt sich über zwei Vollgeschosse. Die Bodenbeläge im Erd- sowie im Obergeschoss bestehen aus Parkett und Keramik. Die im Jahr 2000 sanierte Küche ist mit einer Holzabdeckung, Fronten aus Kunstharz und den üblichen Küchengeräten ausgestattet. Im Erdgeschoss befindet sich ein grosszügiger, sonniger Wohnraum. Weitere Zimmer, zum Teil mit Dachschrägen befinden sich im Obergeschoss und im hinteren Zwischengeschoss. Die Zimmerhöhen variieren von knapp unter bis über 2.00 m.Vor dem hinteren Ausgang zum Vorgarten befinden sich die Waschküche sowie ein Abstell- oder Bastelraum. Vom Eingang her erschlossen sind die Kellerräume im Untergeschoss.Aktuell verfügt das Objekt über keine Wärmeerzeugung. Ein Gasanschluss ist jedoch vorhanden.Dieses Objekt besticht durch seinen hervorragenden, zentralen Standort.Haben wir Ihr Interesse geweckt?Sind Sie ein geschickter Handwerker?Dann melden Sie sich gerne bei uns.AuflagenDie Liegenschaft trägt den Schutzstatus "ortsbildprägende Baute".Der Kanton leistet gemeinsam mit den Bezirken und in besonderen Fällen auch mit dem Bund (Programmvereinbarung Denkmalpflege, Archäologie und Ortsbildschutz 2016?2020) Beiträge an die Kosten der Erhaltung und Pflege von schützenswerten Ortsbildern, Bau- und Kulturdenkmälern.Beitragsgesuche sind jeweils vor Baubeginn beim Standortbezirk einzureichen. Die Fachkommission Denkmalpflege berechnet die Beitragsleistungen und stellt den Antrag zuhanden der Standeskommission und des entsprechenden Bezirks.

Pour être averti des nouvelles offres publiées

Propriétés suggérées sur base des résultats de ta recherche