1 Treffer-

Haus kaufen in Hergiswil NW

Mit grossem Garten, viel Platz und Potenzial
10

CHF2’500’000.–285m2

Bergstrasse 4, 6052 Hergiswil NW

Mit dem folgenden Link, haben Sie die Möglichkeit die Immobilie bequem und einfach von Zuhause aus zu besichtigen https://tour.ogulo.com/cNDkDas Dreifamilienhaus im ruhigen Wohnidyll von Hergiswil NW wird von der Eigentümerin bewohnt.Es bestehen somit keine Mietverträge, die man übernehmen muss. Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach einem Investment sind, oder sich als Selbstständiger ein Eigenheim wünschen, das Arbeits- und Lebensmittelpunkt vereinen kann, diese Immobilie wird Ihre Vorstellungen erfüllen.Gebettet in einer ruhigen, aber dennoch zentralen Wohnsiedlung des steuergünstigen Hergiswil wird das hohe Mass an Lebensqualität dieses Standorts durch unverbaubaren Blick auf den See und das Gebirgspanorama nochmals aufgewertet.Unmittelbar neben dem Gebäude fliesst darüber hinaus der Steinibach. Während eines erholsamen Nachmittags im hauseigenen grossen Garten kann das grüne Refugium in vollen Zügen genossen werden.Weitere Informationen finden Sie unter www.midoma.ch oder rufen Sie uns an 041 928 15 14. Irrtümer vorbehalten. Wir bemühen uns um korrekte Angaben, können jedoch keine Gewähr übernehmen.Bieterverfahren Das Mehrfamilienhaus wird im Rahmen eines zweistufigen Bieterverfahrens veräussert. Der Mindestpreis liegt dabei bei Fr. 2'500'000.-.Wir bieten Ihnen vier feste Termine an, um die Immobilie zu besichtigen. Bitte beachten Sie, dass diese Termine nur nach einer Voranmeldung wahrgenommen werden. Für eine Besichtigung planen wir 50 Min. jede Besichtigung startet zur vollen Stunde. Folgende Besichtigungstermine stehen Ihnen zur Auswahl:? Samstag, 25.06.2022? Freitag, 01.07.2022? Mittwoch, 13.07.2022? Freitag, 22.07.2022Als Erstes führen wir mit den Interessenten eine Besichtigung durch und versorgen sie mit allen nötigen Informationen und Dokumenten.Sofern die Immobilie beziehungsweise das Projekt den Interessenten zusagt, kann ein Gebot durch eine Zahlungsbestätigung einer Schweizer Bank abgegeben werden.Die Frist für die Platzierung dieses Erstangebots läuft am Freitag, 29.07.2022 um 18:00 Uhr ab.Nach Ablauf dieser Frist wird das Höchstgebot allen Bietern mitgeteilt, sodass alle Bieter in einer zweiten Phase die Möglichkeit erhalten, ihr Gebot einmalig anzupassen. Diese Möglichkeit besteht bis Freitag, 12.08.2022 18:00 Uhr Der Bieter mit dem höchsten Gebot erhält den Zuschlag. Über die Höhe der anderen Gebote werden keinerlei Informationen weitergegeben. Gesamtrevision Nutzungsplanung Bau- und Zonenreglement / ZonenplanDer Gemeinderat will die Bevölkerung über die Gesamtrevision der Nutzungsplanung orientieren.Die Nutzungsplanung auf kommunaler Ebene ist ein wichtiger Bestandteil der Raumplanung und regelt unter anderem die Art und Weise, wie wir die Bodennutzung über das gesamte Gemeindegebiet hinweg regeln möchten. Da die vorliegende Gesamtrevision der Nutzungsplanung aufgrund von Änderungen in der kantonalen und nationalen Gesetzgebung ausgelöst wurde, stehen viele Neuigkeiten an. Durch die Botschaft, welche anfangs Juni 2022 sämtlichen Haushaltungen in Hergiswil zugestellt worden ist, soll ein Überblick über die wichtigsten Anpassungen ermöglicht werden. Im Rahmen der öffentlichen Orientierungsversammlung vom 13. Juni 2022 wird diese Gesamtrevision der Bevölkerung vorgestellt.Vorprüfung und MitwirkungIm März 2021 überreichte der Gemeinderat der Baudirektion den Entwurf der Gesamtrevision Nutzungsplanung zur kantonalen Vorprüfung. Die entsprechende Vorprüfung ist im Anschluss bereinigt worden. Während dieser Vorprüfung hat in der Zeit vom 3. Mai 2021 bis 4. Juni 2021 die öffentliche Information und Mitwirkung stattgefunden. Im Rahmen der Mitwirkung sind insgesamt 15 schriftliche Eingaben und Anfragen eingegangen. Zwei Anträge werden umgesetzt. Die restlichen Eingaben und Anfragen sind schriftlich beantwortet worden mit Hinweisen, weshalb sie nicht im Rahmen dieser Gesamtrevision berücksichtigt werden können.Öffentliche AuflageIm Sinne des kantonalen Gesetzes über die Raumplanung und das öffentliche Baurecht vom 21. Mai 2014 liegen während 30 Tagen, vom 8. Juni 2022 bis 8. Juli 2022, zur öffentlichen Auflage auf:Zonenplan Siedlung, Zonenplan Landschaft, Bau- und Zonenreglement, Vorprüfungsbericht Baudirektion und Abschluss Vorprüfungsverfahren BaudirektionWährend der Auflagefrist kann beim Gemeinderat gegen die Zonenpläne sowie das Bau- und Zonenreglement schriftlich, begründet und mit Anträgen Einwendung erhoben werden Alle Planunterlagen, Reglemente und Berichte können bei der Gemeindeverwaltung Hergiswil, Abteilung Bau, Seestrasse 65, 6052 Hergiswil, während den Schalteröffnungszeiten eingesehen werden. Kataster der belasteten Standorte Sachverhalt:An der Bergstrasse, Parzellen Nr. 724 & 793 ist ein Gebiet im Kataster der belasteten Standorte als untersuchungsbedürftig eingetragen. Es handelt sich um eine ehemalige Hauskehrichtdeponie. Kosten:Im Fall von alten Siedlungsabfalldeponien ist die Hauptverursachung meist durch die Standortgemeinde gegeben, dies hat sich aus den bisherigen Abklärungen auch auf dieses Grundstück ergeben. Aus diesem Grund erachtet die Landwirtschafts- und Umweltdirektion des Kantons Nidwalden die Gemeinde als mutmasslichen Verursacherin des belasteten Standort. Der Verursacher trägt die Kosten für notwendige Massnahmen zur Untersuchung und Überwachung belasteter Standorte. Bund und Kantone beteiligen sich an den Untersuchungen, wenn auf dem belasteten Standort zu einem wesentlichen Teil Siedlungsabfälle abgelagert worden sind. Fazit:Nicht das ganze Grundstück ist von der Hauskehrichtsdeponie betroffen, es handelt sich lediglich um 50 Kubikmeter, die der Eigentümer auf seine Kosten entsorgen muss, sofern Sonderabfall bei den Ausgrabungen hervorkommen. Gefahrenzone 1 Auf das Grundstück wurde die Gefahrenzone 1 eingetragen, Gebiete mit erheblicher Gefährdung. Neubauten und der Wiederaufbau von Bauten sind grundsätzlich verboten. Nach Absprache mit der Nidwaldner Sachversicherung ist es jedoch möglich auf dem Grundstück ein Umbau oder Neubau zu erstellen. Wenn die Gesamtrevision angenommen wird, so ist das Grundstück nicht mehr mit der Gefahrenzone unterstellt. Kaufnebenkosten Übertragung von Grundeigentum 2.5 ? der Vertragssumme bis CHF 200'000.00plus 2 ? vom Mehrbetrag über CHF 200'000.00 bis CHF 500'000.00plus 1.5 ? vom Mehrbetrag über CHF 500'000.00 bis CHF 1'000'000.00plus 1 ? vom Mehrbetrag über CHF 1'000'000.00 bis CHF 5'000'000.00plus 0.5 ? vom Mehrbetrag über CHF 5'000'000.00. Die Gebühr beträgt mindestens CHF 300.00. Die Gebühr ist nach dem mutmasslichen Verkehrswert zu berechnen, sofern im Vertrag keine oder eine niedrigere Vertragssumme angegeben ist.Bei einer Eigentumsübertragung fallen zusätzlich Grundbuchgebühren (in der Regel 1 ? der Vertragssumme/des Güterschatzungswertes), zudem Handänderungssteuern (1 % der Vertragssumme/des Steuerwertes) zu Lasten Käuferschaft sowie Grundstückgewinnsteuern an zu Lasten Verkäuferschaft. Die Beurkundungs und Grundbuchgebühren werden von Veräusserer und Erwerber je zur Hälfte übernommen. Bebauungsstudie Die Studie wurde dem Bauamt nicht übergeben, die beauftragte Firma hat sich an die neuen Zonenvorschriften gehalten, die Studie dient mehr den Interessenten einen Überblick zu verschaffen was auf dem Grundstück möglich ist, sofern die Gesamtrevision angenommen wird.

Neue Treffer automatisch per E-Mail erhalten

Vorschläge basierend auf deinen Suchresultaten