Eigenheim: Ja oder nein?

Eigenheim oder Mietwohnung? Damit Sie sich diese Frage besser beantworten können, haben wir Ihnen Entscheidungshilfen zusammengestellt.

Von Gabi Hophan

Wer kaufen statt mieten will, muss nicht nur Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen, sondern auch seine finanziellen Möglichkeiten analysieren. Bevor Sie überlegen, welchen Eigenheimtyp Sie anstreben und ob Sie diesen finanzieren können, sollten Sie Ihre Lebenssituation überdenken. Eignet sich diese für ein Eigenheim? Wie sehen Ihre mittel- bis langfristigen Pläne aus? Wir haben Ihnen unter dem Stichwort Lebenssituation auf der nachfolgende Seite Gedankenanstösse zusammengestellt, die Ihnen die Entscheidung erleichtern.

Finanzierbarkeit prüfen

Stellen Sie sicher, dass Sie sich mit Ihrem Einkommen bzw. Ersparten ein Eigenheim überhaupt leisten können. Unter dem Stichwort Finanzierbarkeit finden Sie die wichtigsten Faustregeln.

Eigenheimtyp festlegen

Es gibt nicht nur freistehende Einfamilienhäuser, sondern auch Doppelhaushälften, Reiheneinfamilienhäuser und Stockwerkeigentum. Überlegen Sie, was besser zu Bedürfnissen und Budget passt. Einen detaillierten Artikel über die Vor- und Nachteile finden Sie hier.

Pros und Kontras abwägen

Unter dem entsprechenden Stichwort finden Sie Gründe, die für und gegen ein Eigenheim sprechen. Lesen Sie sie durch und wägen Sie die Vor- und Nachteile für sich ab.

Eigenheim: Ja oder nein?