Pro und Kontra Eigenheim

Die nachfolgende Checkliste hilft, die wichtigsten Vor- und Nachteile im Überblick zu sehen und gegeneinander abzuwägen.

Das spricht FÜR ein Eigenheim

  • Ein Eigenheim ist eine solide Geldanlage.
  • Zurzeit bestehen zur Finanzierung günstige Bedingungen (tiefe Hypothekarzinsen).
  • Ein Eigenheim bedeutet Inflationssicherheit.
  • Nach Abzahlung der Kredite ist der Aufwand für die Immobilie gering.
  • Im Rentenalter bleibt einem die Miete erspart.
  • Immobilien kann man als Sicherheit für andere Kredite verwenden.

Das spricht GEGEN ein Eigenheim

  • Ein Eigenheim bedeutet eine langfristige finanzielle Belastung, die vor allem zu Anfang recht hoch ist.
  • Die Anschlussfinanzierung könnte in einer Hochzinsphase erfolgen.
  • Eine mögliche Arbeitslosigkeit könnte die Finanzierung belasten oder verunmöglichen.
  • Mit einem Eigenheim ist man bezüglich veränderter Wohnraumbedürfnisse (Kinder, Scheidung, Wegzug der Kinder usw.) oder Wohnortwechsel (anderer Job) recht unflexibel.
  • Eine Immobilie bindet Geld, das für Anderes dann nicht zur Verfügung steht.
  • Ein Eigenheim erfordert mehr Eigeninitiative (und Arbeitseinsatz) als ein Mietobjekt.
  • Bei mehreren Erben können Immobilien schlecht geteilt werden.

Eigenheim: Ja oder nein?