Wohlfühlfaktoren für den ersten Tag

Natürlich ist Umziehen immer mit viel Arbeit verbunden. Aber man kann zumindest dafür sorgen, dass man nicht ganz verhungert und abends so richtig entspannen kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass man am ersten Tag nicht alles einräumen kann, ist gross. Am besten packen Sie deshalb für die ersten zwei Tage das Allerwichtigste in einen separaten «Notfallkarton». Dazu gehören: Bettwäsche, Pyjama, bequeme Schuhe (Hausschuhe), Toilettengegenstände, Frotteetücher, frische Kleider, Buch, Lieblings-CD, Geschirr fürs Frühstück und evtl. Nachtessen sowie die dafür nötigen Lebensmittel.

Damit Sie auch ja nichts vergessen, gehen Sie im Geist am besten durch, wie sich Ihr Leben normalerweise am Abend und Morgen gestaltet. Sorgen Sie beim Einpacken dieses Notfallkartons für einige Aufsteller (z. B. Prosecco, Betthupferl). Die können Sie nach dem Stress gut gebrauchen.

Denken Sie über Ihre Verpflegung nach

Vergessen Sie nicht, dass Sie (und Ihre Familie oder Freunde) auch während des Umzugs essen und trinken möchten. Sorgen Sie also z. B. für Sandwiches, Süsses (ist gut für die Nerven), kühle Getränke in einer Kühlbox oder heissen Kaffee respektive Tee in einer Thermoskanne.

Für den Abend gibt es viele Möglichkeiten. Diese reichen von einem am Vortag gekochten Eintopf (den man nur noch aufwärmen muss) über Fertiggerichte bis Pizza-Service (Telefonnummer ausfindig machen) oder Restaurant-Besuch. Tipp: Oft ist es erholsam, dem heimatlichen Chaos durch einen Restaurant-Besuch für einige Stunden zu entkommen.

Blumen und Düfte

Falls Sie sich schon am ersten Abend behaglich fühlen möchten, sind Blumen genau das richtige Wohlfühlmittel. Stellen Sie sich beispielsweise einen Tulpenstrauss in die Küche oder ins Wohnzimmer, eine Orchidee ins Bad oder ein Freilandveilchen vor das Fenster.

Auch zarte Beduftung kann mithelfen, sich zu entspannen und sich wohler zu fühlen. Empfehlenswert sind beispielsweise Raumdüfte zum Aufstellen von Culti (mit Weidenholz-Stäbchen) oder Sprays von Durance.

Stossen Sie auf das neue Heim an

Ob Prosecco, Bier oder Rotwein, belohnen Sie sich abends nach getaner Arbeit mit einem Glas Ihres Lieblingsgetränks. Vergessen Sie nicht, die Getränke rechtzeitig kühl zu stellen.