0 Treffer-

Gewerbe, Büro, Lager kaufen in Sonnental

No results

Ups!
Sieht aus, als gäbe es derzeit keine Objekte, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Wir empfehlen, deine Suchkriterien weniger stark einzuschränken und ein Suchabo zu speichern, damit du bei neuen Inseraten automatisch benachrichtigt wirst.

Weitere interessante Inserate basierend auf deinen Suchkriterien
Weitere Bilder auf www.remax.ch
13

CHF2’445’000.–

Espel 2456, 9200 Gossau SG

Was kann erworben werden?Ehemaliges Altersheim Nr. 2456 mit Garage Nr. 2022 und ehemaliges Personalhaus Nr. 2016Ehemaliges Altersheim Nr. 2456 + Garage Nr. 2022Ehemaliges Personalhaus Nr. 2016 als EinzelobjektDer Garten kann zum Altersheim oder zum Personalhaus dazu erworben werden.Die landwirtschaftlich genutzte Wiesenfläche bleibt in jedem Fall dem bäuerlichen Bodenrecht unterstellt und im Eigentum der Stadt Gossau.Welche zonenwidrigen, gewerblichen Nutzungsmöglichkeiten kommen in Frage?Privates Wohnen im PersonalhausBetreuungseinrichtungen im bisherigen Nutzungsrahmen (Alter, Pflege, Beeinträchtigungen usw.)Wohnheime/Internatsbetrieb/Kurzzeitwohnungen (Erwachsene nach Geschlecht, Jugendliche, Kinder usw.)Tages-/Begegnungszentren (z. B. Dreischiibe, Natur-KITA usw.)Medizinische Einrichtungen (Allergiezentrum usw.)AsylzentrumBesondere StrafvollzugseinrichtungenSchul- und Kulturnutzungen gehören ins Siedlungsgebiet. Die Standortgebundenheit in der Landwirtschaftszone kann nicht erbracht werden. Als Nebenher im unterschwelligen Rahmen denkbar. Nicht als «Stützpfeiler» des Konzeptes.Eine Fokussierung auf Seminare wird schwierig. Als Nebenher im unterschwelligen Rahmen denkbar. Nicht als «Stützpfeiler» des Konzeptes.Die Verträglichkeit mit dem direkt angrenzenden Landwirtschaftsbetrieb ist essenziell (evtl. diesen Betrieb in ein Konzept miteinbeziehen, wie z.B. «Therapie mit Tieren» oder «Arbeitseinsätze»).Eine Gartennutzung in der Umgebung, z.B. Permakultur, wäre möglich.Bei einem Neuaufbau ist nur eine Nutzung wie im Vorgängerbau möglich (Altersheim). Der Ersatzbau muss die Identität in örtlicher Hinsicht wahren.Welche Erweiterungen sind möglich?Das Amt für Raumentwicklung und Geoinformation des Kantons St. Gallen (AREG) hatte für bauliche Erweiterungen, welche für die Fortführung des damaligen Betriebes zwingend notwendig waren und die Gebäude-Identität wahrten (Lifteinbau im Jahr 2013), bereits einer Überschreitung des baulichen Erweiterungspotentials um 100 m² auf insgesamt 549 m² zugestimmt.Bei einem Abbruch/Wiederaufbau gilt nicht der Referenzzeitpunkt vom 1.1.1980 (wie bei der Erweiterung oben und Weiterführung des Altersheims) sondern 1.7.1972 (gleicher wie für zonenfremde Wohnbauten). Entsprechend ist die Baute sehr stark zu redimensionieren (Verzicht auf die Erweiterung von 549.60 m²). Zudem darf eine allfällige künftige Nutzung nicht gross von der ursprünglichen Nutzung abweichen (keine vollständige Zweckänderung). Es sind zudem auch die Identität der Baute und der Standort zu wahren, was eine sehr grosse Herausforderung darstellt.Neue Nutzungsmöglichkeiten können nicht so einfach aufgelistet werden. Die Zulässigkeit einer Nutzung hängt vom gesamten Konzept der Liegenschaft ab. Dabei ist darauf zu achten, dass die bestehenden Infrastrukturanlagen ausreichend sind, nicht zusätzlicher Verkehr entsteht oder die Nutzungsintensität verstärkt wird. Um eine konkrete Aussage machen zu können, sind detaillierte Angaben von Seite der Anfragesteller nötig und diese sind als Vorbescheid (Bauermittlung) mit dem AREG abzuklären. Was ist besonders zu beachten?Entlassung der Gebäude Nr. 2456, 2016, 2022 aus dem bäuerlichen Bodenrecht ist zwingendAbbruch/Wiederaufbau ist möglich, jedoch nicht in gleicher Dimension und nur für exakt bleibender Nutzung (Altersheim)die Identität der örtlichen Hinsicht muss bewahrt werdenMotorisierter Individualverkehr (MIV) ist im bisherigen Umfang möglichJe nach Verkaufsvarianten müssen gegenseitige Fuss- und Fahrrechte eingeräumt werden.Je nach Verkaufsvarianten muss ein Strassenprojekt erstellt werden, da die Erschliessung über fremde Grundstücke erfolgt. Ebenfalls ist die hinterliegende Erschliessung der Parz. Nr. 4717 sicherzustellen.Der bestehende klassierte Espelweg muss für die Langsamverkehrserschliessung erhalten bleiben.Die Entwässerungsleitungen werden teilweise gemeinsam genutzt. Es braucht Durchleitungsrechte und der Unterhalt der Leitungen ist zu regeln.Die bestehende öffentliche Schmutzabwasserleitung muss erhalten bleiben, da diese das gesamte hinterliegende Gebiet erschliesst.Das Verkaufsobjekt ist unmittelbar angrenzend an einen Landwirtschaftsbetrieb. Allfällige Immissionen aus dem Landwirtschaftsbetrieb sind dauerhaft zu dulden. Für diese Duldungspflicht ist vor Eintrag des Kaufvertrages eine grundbuchamtliche Regelung zu treffen.Der grösste Teil der Parzelle befindet sich im Gewässerschutzgebiet.

15

CHF1’980’000.–726m2

Bischofszellerstrasse 332, 9212 Gossau

Hotel mit Gewerbeflächen an ToplageIhre Suche hat ein Ende. Hier finden Sie Ihr Hotel an begehrter Lage mit voll vermieteter Gewerbe- und Lagerflächen im Stockwerkeigentum.Das Gebäude wurde in den Jahren 1994/1995 erstellt und die Fassade im Jahr 2009 renoviert. Es zeichnet sich durch sein attraktives Erscheinungsbild und die Toplage aus. Direkt vor der Haustüre befindet sich die Bushaltestelle und zum SBB Bahnhof sind es nur 200 m. Hauseigene Parkplätze sind selbstverständlich vorhanden.Das rentable Hotel liegt an zentraler und gut frequentierter Lage zwischen Bodensee und Alpstein in Arnegg und ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge. Die vierzehn geschmackvoll eingerichteten Hotelzimmer sowie der Frühstücksraum mit dem Empfang präsentieren sich in einem sehr guten Zustand und lassen keine Wünsche offen. In dem speziellen und heimeligen Ambiente fühlt sich der Gast sofort wohl und wie zu Hause. Zu den Räumlichkeiten gehört zudem ein kleines Büro zur Erledigung der administrativen Arbeiten.Ein weiteres Highlight sind die dazugehörenden, an langjährige Mieter vermieteten Gewerbe- und Lagerflächen. Diese können weiterhin vermietet oder den eigenen Wünschen entsprechend, individuell genutzt werden. Ob Büro, Schulungsraum, Werkstatt, Atelier, Fotostudio, Theorieraum und, und, und. Der Nutzung dieser grosszügigen Räumlichkeiten sind praktisch keine Grenzen gesetzt und die Infrastruktur wird den verschiedensten Ansprüchen gerecht.Interessiert an einem persönlichen Rundgang? Vereinbaren Sie mit uns einen Termin und überzeugen Sie sich selbst von den vielfältigen Möglichkeiten vor Ort.Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

4

CHF640’000.–

Löwengartenstrasse 14, 9400 Rorschach

In der modernen Überbauung entstehen 31 Eigentumswohnungen und 42 Mietwohnungen davon sind fünf Ateliers, dies bildet eine bunt durchmischte Siedlung innerhalb von Rorschach.Die Ateliers bieten Raum für einen Laden, ein Büro oder eine Ausstellung. Der Kreativiät sind keine Grenzen gesetzt.Die Flächen sind mit Küche und Réduit so konzepiert, dass sie ganz unterschiedlichen Zwecken dienen. Der Innenausbau kann von Ihnen selber bestimmt werden.Dank den vielfältigen Wohnungstypen fühlen sich Singles in diesem Quartier genauso aufgebhoben wie Familien, Paare oder Senioren. Was noch fehlt, sind die Menschen, die der Siedlung Leben einhauchen.Weitere Wohnungstypen finden Sie auf der Preisliste.Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

13

Preis auf Anfrage

Gräpplangstrasse 16, 8890 Flums

Gräpplangstrasse 16, 8890 FlumsUmgeben von den Churfirsten und dem Flumserberg am Ruinenhügel des ehemaligen Schloss, liegt mitten in den Weinbergen das gemütliche Mittelklassehotel Gräpplang.Die erhöhte, geschützte Südlage bietet ein angenehmes Klima und stimmungsvolle Aussichten. In 15 Minuten gelangen Sie mit dem Auto ins Ski- und Wandergebiet Flumserberg oder in 10 Minuten am Walensee mit Wassersport-Möglichkeiten.Das Zentrum von Flums ist wenige Fahrminuten entfernt. Die Autobahn ist gut erschlossen und in nächster Nähe. Gemeinde FlumsMittendrin und doch Luft zum AtmenDas Sarganserland befindet sich an den Hauptverkehrsachsen Zürich - Chur (Autobahn A 3) bzw. St. Gallen - Chur (Autobahn A 13). Der Autobahn-Vollanschluss zur A 3 verbindet Flums unmittelbar mit der Agglomeration Zürich und dem internationalen Flughafen. Die Sarganserländer Gemeinden sind aber nicht nur durch den Individualverkehr, sondern auch durch die Bahn sehr gut erschlossen. Die guten Bahn- und Busverbindungen zum Rheintal, dem Fürstentum Liechtenstein und zum Raum Vorarlberg sowie die Stärken des lokalen Wirtschaftsraums bieten überregionale und internationale Perspektiven im globalen Dorf.Granitfindlinge zeigen, dass im Seeztal zur Eiszeit das Eis die Talsohle bis 1'000 m hoch bedeckte. Als die Eismassen abschmolzen, entstanden reissende Wildbäche, die der Landschaft das heutige Aussehen gegeben haben. Auch die Erosion des Schilsbaches und die Aufschüttung des Schutthügels am Ausgang des Schilstales sind weitgehend in dieser Zeit entstanden. Auf diesem Schutthügel ist das Dorf Flums entstanden.Mit einer gesamten Fläche von 75,3 km2 gehört Flums zu den flächenmässig grössten Gemeinden des Kantons St. Gallen. Zwei Drittel dieser Bodenfläche sind im Besitz der drei Ortsgemeinden (Dorf, Grossberg und Kleinberg). Über 90 % der Gemeindefläche befinden sich in einer Schutzzone. Das Strassennetz weist eine Länge von total 160 km auf.Quelle: www.flums.chHotel GräpplangDas Hotel Gräpplang wurde 1912 erstellt und besteht aus drei Vollgeschossen und einem Dachgeschoss, wobei die Raumhöhen teils überdurchschnittlich sind.Im Erdgeschoss befindet sich das Restaurant mit 40 Sitzplätzen, die sonnige Terrasse mit 35 Sitzplätzen, die Küche sowie der kleine und grosse Saal mit bis zu 100 Sitzplätzen. In den zwei Obergeschossen sind die 20 Hotelzimmer situiert sowie zwei private Wohnungen. In allen Zimmern befindet sich eine Nasszelle. • Hotel/Restaurant Gräpplang, 3. UG - 2. OG • Torkel, im 1. UG • 3.5-Zimmerwohnung, 80m2, im 1. OG • 2 Personalzimmer, 27m2, im 1. OG • 4.5-Zimmerwohnung, 132m2, im 2. OG Im Untergeschoss befinden sich die Getränke-& Weinlager, die Waschküche und die technischen Räume. Im Aussenbereich sind Abstellplätze vorhanden. Wichtig für Sie!Das Grundstück umfasst 2'378 m2 Boden, davon sind rund 800 m2 mit Reben bestockt. Es befindet sich in der Grünzone Freihaltung und somit ausserhalb der Bauzone. Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone bedürfen gemäss Art. 112 des Planungs- und Baugesetzes der Zustimmung der zuständigen kantonalen Stellen. Gemäss Art. 91 des Planungs- und Baugesetzes beträgt der Mindestabstand von Bauten und Anlagen gegenüber Wäldern 15 m ab Stockgrenze. Im Zusammenhang mit dem Zweitwohnungsgesetz hat die Gemeinde Flums einen Zweitwohnungsanteil von etwa 46%. Gemäss Art. 7 des Bundesgesetzes über Zweitwohnungen dürfen in einer Gemeinde mit einem Zweitwohnungsanteil von über 20% keine Ferienwohnungen mehr bewilligt werden. Allenfalls können touristisch bewirtschaftete Wohnungen oder Wohnungen in strukturierten Beherbergungsbetrieben ohne Nutzungsbeschränkung bewilligt werden. Für diese Wohnungen sind die Bestimmungen von Art. 7 und 8 ZWG einzuhalten. Falls eine Änderung am Gebäude erfolgen sollte, müssen diverse Auflagen erfüllt werden. Das Grundstück Nr. 1050 ist Bestandteil des archäologischen Schutzgebietes Gräpplang. Im archäologischen Schutzgebiet sind die bestehenden Erdschichten, Bauten und baulichen Fragmente in ihrem Bestand zu erhalten. Alle Bodeneingriffe müssen durch einen Kantonsarchäologen begleitet werden. Da sich das Objekt in keiner Bauzone befindet, kann ohne spezielle Genehmigung nichts geändert werden. Für eine Prüfung muss ein konkretes Projekt vorliegen. Anfragen können vom AREG (Amt für Raumentwicklung & Geoinformationen) beantwortet werden. Logiernächte 2015 - 2021In den Jahren 2015 - 2021 konnten durchschnittlich 1'144 Logiernächte / pro Jahr verbucht werden. Es konnte ein deutlicher Anstieg der Buchungen nach Vertragsabschluss mit Booking.com festgestellt werden. Verkaufspreis und VerkaufskonditionenDie Transaktion erfolgt im Bieterverfahren. Nach Einreichen einer unverbindlichen Angebotsofferte erfolgt die Prüfung der Kaufgesuche. Die Verkäuferschaft entscheidet, mit welchen Interessenten weiterführende Vertragsverhandlungen aufgenommen werden. Die Vertrags-, Beurkundungs- und Grundbuchkosten sowie die Handänderungssteuern sind vom Käufer und Verkäufer je zur Hälfte zu bezahlen.

13

CHF1’590’000.–139m2

Hauptstrasse 15, 9424 Rheineck

LAGE- zentrale, begeherte Lage, Teil einer Altstadthäuserzeile- beste Werbewirkung- sonnige, familienfreundliche Wohngegend- örtliche Infrastrukturbereiche in kurzen Entfernungen erreichbar- gute Erschliessung ab HauptstrasseWOHN- UND GESCHÄFTSHAUS- in Stockwerkeigentum aufgeteilt- Internerschliessung über zentrales Treppenhaus- Wohnen und Gewerbe dank separaten Zugängen klar voneinander getrennt- drei PW-AbstellplätzeGEWERBE- grosszügige Verkaufsfläche im Erdgeschoss, derzeit vermietet- attraktive Schaufensterfront- praktischer Lager-Umschlagsbereich- alternative Nutzung durchaus denkbarWOHNEN- zwei 4.5-Zimmer-Wohnungen sowie eine 5.5-Zimmer-Maisonette-Wohnung- attraktive, hochwertige Innenausbauten und gute Wohnnutzflächen- grosszügige Raumhöhen- Balkon je Einheit- drei Kellerabteile im UntergeschossHaben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne senden wir Ihnen unsere ausführliche Verkaufsdokumentation zu und / oder stehen Ihnen für eine Besichtigung direkt vor Ort zur Verfügung.

Vorschläge basierend auf deinen Suchresultaten