0 résultats-

Immeuble locatif à vendre à 5726 (Unterkulm)

No results

Oh non !
Il semble qu'il n'y ait pas de biens immobiliers correspondant à tes critères de recherche pour le moment.

Nous te conseillons d'élargir tes critères de recherche et de créér une alerte. Ainsi, tu recevras automatiquement un e-mail en cas de nouvelles annonces.

Basées sur vos critères, ces annonces peuvent aussi vous intéréssées
13

CHF 1’797’000.–212m212pcs

Trottenweg, 5018 Erlinsbach

Erlinsbach5018 Erlinsbach liegt im Bezirk Aarau, im Kanton Aargau. Die Bevölkerung in der politischen Gemeinde Erlinsbach (AG) hat sich in den letzten fünf Jahren um durchschnittlich +1.6% pro Jahr auf 4'252 Einwohner verändert (Stand 31. Dez. 2019). Die Steuerbelastung liegt bei 11.5% (Kanton: 12.1%). Für die letzten fünf Jahre weist die Gemeinde im Durchschnitt eine jährliche Wohnbautätigkeit von 1.7% auf, während die Leerwohnungsziffer aktuell 1.9% beträgt (Stand 1. Jun. 2020). Die öffentlichen Verkehrsmittel bieten gute Verbindungen nach Aarau und in die umliegenden Gemeinden an. Die Bushaltestelle befindet sich unweit von der Liegenschaft. Innerhalb von 10 Fahrminuten erreichen man den Autobahnanschlüsse Aarau Ost und West auf die A1 oder via Staffelegg die Autobahn A3 nach Basel.In wenigen Gehminuten erreicht man den Kindergarten, Primarschule sowie Real- und Sekundarschule. Die Bezirksschule wird in Aarau besucht.Erlinsbach bietet verschiedene Einkaufsmöglichkeiten vom Detailhandel bis zum Grossisten. Grössere Zentren wie das "Telli" in Aarau sind in wenigen Fahrminuten per Bus oder Auto erreichbar.RaumprogrammDas Haus ist in vier Etagen aufgeteilt und wird durch einen grosszügigen Garten unterstützt.RaumaufteilungUntergeschoss:- Treppenhaus- Vorraum- Getränkekeller (Gewölbekeller)- Bierkeller- Kellerraum- Heizungsraum- SchutzraumErdgeschoss:- Eingang/Windfang/Garderobe- Restaurant mit ca. 43 Sitzplätzen- Separater Speisesaal mit ca. 40 Sitzplätzen- Buffet- Küche- Damen- und Herrentoiletten (Restaurant)- Büro- Kegelbahnstübli/Sitzungsraum- Lagerraum (ehemalige Kegelbahn)Obergeschoss:- 12 Zimmer- 2 Nasszelle mit Dusche- Nasszelle mit Badewanne und Waschküche- Gästetoilette- ToilettenanlageDachgeschoss:- Estrichraum auf 220 m² mit AusbaupotenzialObjektbeschreibungZum Verkauf steht hier ein Mehrfamilienhaus an zentraler Lage.Der monatliche Nettoertrag beläuft sich auf CHF 11'670.00 bei Vollvermietung (brutto CHF 13'050.00/Monat). Beim Verkaufspreis von CHF 1'797'000.00 beträgt die Bruttorendite 7.79%. Bei den einzelnen Wohneinheiten handelt es sich um möblierte Zimmer. Die Nachfrage für möblierten Mikrowohnraum rund um die Stadt Aarau erlebt einen rasanten Anstieg und entspricht immer mehr den Wohnvorstellungen verschiedener Generationen.

13

CHF 1’290’000.–

Kirchgasse 2, 5742 Kölliken

Das MFH bietet eine grosszügige Wohnung auf zwei Etagen verteilt, mit Wintergarten und Umschwung, sowie drei Gewerbräumlichkeiten. Eine perfekte Gelegenheit für Kleininvestoren (jährliche Mietzinseinnahmen CHF 59‘300.-) Das Haus wurde im Jahr 2012 komplett saniert. Gewerberäumlichkeiten EG – drei 3 Gewerberäume an guter Lage: 1 Ladenlokal, 1 Praxis, 1 Druckerei. 5.5 Zimmerwohnung 1. OG – grosser Wintergarten, helles Wohnzimmer / Esszimmer mit offener Küche, 1 Schlafzimmer, 1 WC mit Dusche 2. OG – 1 WC mit Badewanne, 4 Schlafzimmer, Waschmaschine und Tumbler UG- Keller, Gasheizung, Boiler, Entkalkungsanlage und Zentraler-Staubsaugeranlage. DORFGESCHICHTE IN KÜRZE Auf dem Gemeindegebiet von Kölliken müssen schon um etwa 6’000 v. Chr. (Mittelsteinzeit) Menschen gelebt haben. In römischer Zeit existierte hier während des 1. nachchristlichen Jahrhunderts ein Ziegelbrennofen.Gemäss den Erkenntnissen der Namensforschung bedeutet der Ortsname Kölliken "Bei den Höfen der Sippe des Cholo" und verweist auf die alemannische Besiedlung um etwa 700 n. Chr. Erste urkundliche Erwähnung fand Kölliken im Jahr 864 n. Chr. als Königsbesitz Cholinchove. 919 n. Chr. fiel Kölliken ans Kloster St. Gallen, wo es bis 1460 blieb. Um 950 n. Chr. dürfte auch eine erste Kirche in Kölliken gebaut worden sein. Bereits im Mittelalter sind in Kölliken eine Schmidte, eine Taverne (Wirtshaus), eine Säge sowie eine Ziegelei in den Quellen erwähnt. Nach der Eroberung des Aargaus 1415 durch die Eidgenossen, kaufte die Stadt Bern 1460 Kölliken vom Kloster St. Gallen. Während der Berner Zeit (1460 - 1798) fand im Jahr 1528 die Reformation statt. Noch 1507 war aus Platzmangel eine neue Kirche gebaut worden. Der Kirche unterstellt war die Schule. Schon vor 1611 bestand ein erstes Schulhaus. Trotz vieler Epidemien und Seuchenzüge nahm die Bevölkerung während der Berner Zeit massiv zu. Von schätzungsweise 140 Einwohnern im Jahr 1558 stieg die Zahl bis 1798 auf 1’166 (1999: 3'874). Im Jahr 1798 endete die Herrschaft der Stadt Bern über den Aargau. Kölliken kam zum 1803 neu gegründeten Kanton Aargau. In den folgenden Jahrzehnten musste die moderne Gemeinde aufgebaut werden. Zu Beginn waren vor allem die Probleme der Überbevölkerung zu lösen, die grosse Armut zur Folge hatten. Die schlechte wirtschaftliche Situation führte zu vielen Auswanderungen, vorab nach Amerika. Das 19. Jahrhundert war auch für Kölliken die Zeit der beginnenden Industrialisierung (Textilindustrie mit der Firma FAMA, verschiedene Seidenband- und Baumwollfabrikationen, eine Schnupftabak- und eine Zigarrenfabrik, eine Ziegelei und eine Schuhfabrik). Wichtigste Aufgabe der Gemeinde im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert war der Ausbau der Infrastruktur (Strassenbau, Anschluss an die Nationalbahn 1877, 1888 Grundstein zu einer privaten Wasserversorgung, 1897 Einführung der Elektrizität, u.s.f.). Im 20. Jahrhundert vollzog sich in Kölliken ähnlich wie im ganzen Aargau ein Strukturwandel zuerst weg von der landwirtschaftlich geprägten Welt hin zur industriellen Wirtschaft und dann - in den letzten Jahrzehnten - weg von Industriearbeit hin zur Dienstleistung. Seit der Nachkriegszeit boomte die Wirtschaft, vor allem in den 1950er und 1960er Jahren. Als äusseres Zeichen des ungebrochenen Wachstums und Fortschrittsglaubens eröffnete man am 10. Mai 1967 feierlich das Autobahnteilstück zwischen Lenzburg und Oensingen. Kontaktieren Sie uns bei Interesse: Aida Immobilien AG Team! Tel. und WhatsApp +41 62 723 00 30

12

CHF 970’000.–218m2

Vordere Hauptgasse 55, 4800 Zofingen

Privilegiert Wohnen und Geschäften Mitten in der gepflegten und verkehrsfreien Altstadt von Zofingen liegt dieses attraktive Wohn- und Geschäftshaus. Das Ladenlokal im Erdgeschoss ist von der belebten Vorderen Hauptgasse erschlossen und profitiert von der guten Visibilität und einer attraktiven Laufkundschaft. Der Zugang zur 6.5-Zimmerwohnung liegt auf der ruhigen Rückseite und ist ab der Marktgasse zugänglich. Die Immobilie überzeugt durch viele Besonderheiten: Allgemein • verkehrsfreie Lage • intakte Infrastruktur direkt vor der Haustüre • gute Anbindung an öffentlichen Verkehr Wohnen (gekündigtes Mietverhältnis) • separater Zugang zur Wohnung • repräsentatives Entrée mit Cheminée • Materialisierung mit nostalgischem Charakter Gewerbe (vermietet) • Ladenlokal mit guter Visibilität für Laufkundschaft • hervorragende Passantenlage Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bestellen Sie noch heute unsere ausführliche Verkaufsdokumentation mittels Kontaktformular (auf der rechten Seite) und Sie erhalten weitere spannende Informationen zur Immobilie. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Propriétés suggérées sur base des résultats de ta recherche